Ausstattung

Im Haus 48 finden Sie eine Vielzahl von unterschiedlichsten Räumen -  wie z.B. eine halbtonnenförmige Grotte, Emporen, gekachelte Räume, Turmzimmer –  in denen Sie sich Arbeitsplätze einrichten können und wir unsere Veranstaltungen abhalten.

Daneben gibt es eine Werkstatt und einen digitalen Arbeitsplatz in unserem Medienraum, der vorrangig den Studierenden des Fachgebiets zur Verfügung steht.

Das Fachgebiet Raum ist bemüht, seine technische Ausstattung und das Kontingent an Werkzeugen stetig zu verbessern und so die Möglichkeiten der künstlerischen Praxis zu erweitern.

Freie, von Seminaren unabhängige Projekte von Studierenden sind jederzeit herzlich willkommen und werden durch persönliche Beratung unterstützt. In besonderen Foren wie beispielsweise dem Kolloquium OP-open space gibt es hierüber Austauschmöglichkeiten.

 

Analoge Werkstatt

Zur Ausstattung der kleinen, fachgebietseigenen Werkstatt in einem Keller des Haus 48 gehören Basis- und Standardwerkzeuge für Arbeiten mit Holz und Metall. Den Studierenden stehen verschiedene Elektrogeräte zu Verfügung (z.B. Akkuschrauber, Bohrmaschine, Handkreissäge und Elektroschweißgerät), die kontinuierlich auf ihre Funktionstüchtigkeit hin überprüft werden.

Eine Grundausstattung für Malerarbeiten, zum Herstellen von Ausstellungsarchitektur und für die Gipsverarbeitung ist vorhanden. Verbrauchsmaterialien wie Farbe, Pinsel, Stoffe, Befestigungstechnik, Kabel werden im Rahmen von Semesterausstellungen gestellt.

Wir sind bemüht, viele Materialien von vergangenen Projekten wiederzuverwerten und  lagern Restmaterialien deshalb gewissenhaft ein. Sie können gerne auf diesen Fundus zurückzugreifen.

Hinweis in eigener Sache

Eine solch bescheidene Werkstatt profitiert maßgeblich vom gewissenhaften Umgang mit den Werkzeugen und Geräten. Ressourcen und Optionen für ihre künstlerischen Experimente gehen verloren, wenn die Nutzer ihrer Sorgfaltspflicht nicht nachkommen. Denken Sie beim Aufräumen nach der Arbeit stets daran, den Standard, den Sie nutzen durften, auch für andere Studierende wiederherzustellen und zugänglich zu machen. Je umsichtiger die Nutzung unserer Technik stattfindet, desto attraktiver ist der Arbeitsplatz.

Wir haben in den letzten Jahren versucht, diese Instandhaltung vermehrt über studentische Hilfskräfte zu gewährleisten. Dies soll ausgebaut werden. Melden Sie sich bei Interesse gerne mit Maschinenschein bzw. handwerklicher Berufsausbildung) bei den hauptamtlichen Kräften des Fachgebiets.

 

Digitale Werkstatt

Der fachgebietseigene Mac Computerarbeitsplatz bietet die Basisausstattung für die Verarbeitung von digitalen Daten in den Bereichen Fotografie, Video und Audio. Wir arbeiten mit Final Cut Pro, Photoshop, DVD Studio Pro, und anderer professioneller Software.

Hier haben die Studierenden die Möglichkeit, Videos zu schneiden, Flyer zu konzipieren oder ihre Fotos zu bearbeiten. Sie mischen Soundcollagen und bereiten Materialien für die Dokumentation auf.

Für die Präsentationen von medienbasierten Installationen gibt es eine Grundausstattung an Monitoren, Abspielgeräten, Lautsprechern, Overheadprojektoren und Beamern.

 

Zugang

Selbstverständlich werden unsere Geräte aus Sicherheitsgründen sorgfältig verwahrt. Wer Zugang zu Werkzeugen benötigt oder elektronische Geräte nutzen möchte, kann sich per E-Mail an die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen des Fachgebiets wenden.