Geschichte

Das Fachgebiet Raum wurde 2004 im Zuge der Berufung von Professorin Biehler als dritter Praxisbereich am Institut für Bildende Kunst und Kunstwissenschaft neu gegründet.

 

2004

Renovierung und Entrümpelung des Haus 48

Einrichtung einer analogen Werkstatt im Haus 48

Ausgestaltung des Haus 48 mit seinem heterogenen Raumensemble als multifunktionaler Arbeitsbereich

Entwicklung der Abschlussausstellung enter als kontinuierliches Werkschauformat am Institut für Bildende Kunst und Kunstwissenschaft

 

2005

Einstellung einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin

Einrichtung eines Medienarbeitsplatzes für Bildbearbeitung und Videoschnitt im Fachgebiet Raum

Entwicklung eines Curriculums

Aufbau der Webseiten des Instituts auf der Homepage der Universität

Vergabe von Lehraufträgen mit unterschiedlichen Schwerpunkten zur Ergänzung der Lehre im Fachgebiet

 

Seit 2005

Vernetzungen des Fachgebiets und der Studierenden, u.a. durch Lehrbeauftragte aus ganz Europa

Verankerung in der Stadt (NachtBar, Mash-Center, FilmBar, MusikBar, RP-Museum) und in der Region (LandArbeit07) durch Projektarbeit parallel zu den Lehrveranstaltungen

Hochschulinterne, nationale und internationale Kooperationen

 

Seit 2006

Frau Biehler ist Vertrauensdozentin der Friedrich-Ebert-Stiftung an der Universität Hildesheim

 

2008

Entwicklung eines Internetauftritts für das Fachgebiet unter Mitwirkung von Studierenden